Milchallergietest – Ganz einfach Zuhause testen!

Die Kuhmilchallergie (kurz meist nur Milchallergie genannt) zählt sich zu den am häufigsten auftretenden Nahrungsmittelallergien. Unterscheiden muss man zwischen der Milchallergie und der Laktoseintoleranz, da beide unterschiedliche Erkrankungen sind. Bei einer Laktoseintoleranz handelt es sich um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, bei der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker, als Folge fehlender oder verminderter Produktion des Verdauungsenzyms Laktase, nicht verdaut werden kann (man spricht deshalb auch von einer Milchzuckerunverträglichkei). Bei der Milchallergie hingegen reagiert das Immunsystem des Körpers auf die in der Milch enthaltenen Proteine (ganz korrekterweise spricht man deshalb auch von einer Kuhmilchproteinallergie).

Symptome einer Milchallergie sind unter anderem:

  • Hautirritationen (Juckreiz, Ekzembildung, rote Flecken)
  • Atemnot/Asthma
  • allergischer Schnupfen
  • Durchfall
  • Koliken
  • Anaphylaktischer Schock

Milchallergie selbst testen mit Milchallergietest

Besteht der Verdacht auf eine Milchallergie, dann kann man mit einem Allergietest herausfinden, ob eine Sensibilisierung vorliegt. Das kann zum einen beim Arzt geschehen, man kann aber heutzutage auch ohne Probleme einen Vorabtest zuhause durchführen.

Ein bekannter Milchallergietest ist MilchCHECK von NanoRepro. Dieser Schnelltest wurde eigens für die Eigenanwendung zuhause konzipiert und dient der eigenständigen Vorabdiagnose bei Verdacht auf Milchallergie. Die Anwendung ist dabei ganz einfach:

  1. Mit der mitgelieferten automatischen Stechhilfe sticht man sich leicht in den Finger
  2. Anschließend fängt man einen oder zwei Bluttropfen (mehr ist meist nicht nötig) mit dem mitgelieferten Glas-Kapillar-Röhrchen auf.
  3. Nun muss das Blut nur noch in die mitgelieferte Testkassette gegeben werden und schon kann man das Testergebnis nach wenigen Minuten ablesen.

Eine ausführliche bebilderte Anleitung liegt dem Milchallergietest auch bei, sodass man eigentlich nichts falsch machen kann. Den Milchallergietest kann man in den meisten Apotheken kaufen oder aber auch ganz einfach direkt im Internet bestellen. Zu finden ist der Test beispielsweise beim Online-Versandhändler Amazon*. Auch beim Hersteller kann man den Milchallergietest bestellen* und spart damit sogar noch etwas Geld. Dieser Allergietest ist nicht Verschreibungspflichtig, weshalb man ihn unkompliziert im Internet kaufen kann.

Wie der Milchallergietest funktioniert

Der Milchallergietest ist ein Bluttest, der im Blut die Konzentration des Immunoglobulin E (IgE) misst. Ein erhöhter IgE-Wert deutet auf eine höhere Allergieanfälligkeit hin, bedeutet aber nicht (!), dass wirklich eine Allergie besteht. Der Milchallergietest MilchCHECK verwendet das nach Herstellerangaben zuverlässige Kassettentestverfahren, das vergleichbare Ergebnisse wie Labortests liefern soll. Der Hersteller NanoRepro spricht von einer Genauigkeit von mehr als 95% des Tests.

Allgemeiner wichtiger Hinweis:
Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen wurden im bestem Gewissen nach dem aktuellen Stand der Forschung zusammengetragen und aufbereitet. Für eine Richtigkeit kann dennoch nicht garantiert werden. Deshalb dienen die Informationen auch nicht für eine Selbstdiagnose und ersetzen auf keinen Fall einen Arztbesuch. Darüber hinaus dienen die Artikel der allgemeinen Bildung und stellen keine Beratung für individuelle Fälle dar. Bei Fragen rund um Ihre Gesundheit ist der Arzt immer erster Ansprechpartner!

Artikel wurde am 15.04.2015 veröffentlicht und zuletzt am 22.04.2015 geändert..



Bei den mit einem Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Verweise auf einen externen Online-Shop. Der Betreiber von allergietest-online.de erhält eine Provision, wenn der Besucher über diesen Link auf den Online-Shop gelangt und dort einen Einkauf tätigt.